Archiv für den Monat Mai 2010

DGB-Senioren zu Besuch

Mittwoch, 12. Mai 2010

Es wird der Adobe Flash Player benötigt und im Browser muss Javascript aktiviert sein.

Seit der Gründung von Arbeit und Dritte Welt vor 15 Jahren nehmen die DGB-Senioren in Hildesheim interessiert an der Entwicklung der Vereinsarbeit teil. Auch in diesem Jahr ließen sich die Kolleginnen und Kollegen informieren und besichtigten dabei den Fortgang der Arbeiten auf dem Vereinsgelände im Stadtfeld 79. Auf dem Foto sind Wilhelm Flügel (re) und Sprecher Bernhard Busch (li) zu sehen. Sie schlugen Geschäftsführer Thomas Brien vor, zu Werkzeugsammelaktionen in den Gemeinden des Landkreises aufzurufen, in denen Mitglieder der DGB-Senioren wohnen. Dies soll im Juli auf einem weiteren Treffen vorbereitet werden.

Kulissenbau in der Tischlerei

Dienstag, 11. Mai 2010

Es wird der Adobe Flash Player benötigt und im Browser muss Javascript aktiviert sein.

Für mehrere Tage war unsere Tischlerei in eine Theaterwerkstatt verwandelt: Bühnenbildner
Jörg Finger baute die Kulissen für die neu Produktion des Theaterpädagogischen Zentrums (TPZ). Unter der Leitung von Harriet Heimann und Hannah Dobiaschinski wollen Arbeitslose
am 27. Mai 2010 das Stück Polizisten in der Kulturfabrik aufführen. Unterstützt wird dieses Projekt vom Job-Center Hildesheim – bereits das Zweite seiner Art. Tischlermeister Klaus Algemissen, Siegfried Wings und Lehrling Sebastian Gehring halfen bei der umfangreichen Arbeit.

Eisenbahner unterstützen Arbeit und Dritte Welt

Dienstag, 11. Mai 2010

Es wird der Adobe Flash Player benötigt und im Browser muss Javascript aktiviert sein.

Auf Einladung von Konrad Steinberg, dem Vorsitzenden der Hildesheimer Seniorengruppe der Transnet Bahngewerkschaft, ließen sich am 11.Mai erstmalig ehemalige Eisenbahner über Arbeit und Dritte Welt informieren. Thomas Brien, Geschäftsführer des Vereins, stellte im Saal des ehemaligen DGB-Jugendheimes in der Hildesheimer Schützenallee die Vereinsarbeit seit der Gründung vor fast genau 15 Jahren vor. Er gab seiner Freude Ausdruck, daß nun auch die Eisenbahnergewerkschaft zu den Vereinsunterstützern zählt. Nach einer interessanten und lebhaften Diskussion beschlossen die Anwesenden, am 08. Juni das Vereinsgelände zu besuchen und dabei die Arbeit vor Ort kennenzulernen. Sie wollen dies mit einer Werkzeugsammelaktion verbinden und so die geplanten Transporte des Vereins nach Eritrea und Chile unterstützen. Konrad Steinberg stellte in Aussicht, bei dieser Gelegenheit anschließend im Vereinsgarten zu grillen. Damit erntete er keinen Widerspruch.

Besuch von Studierenden der HAWK

Montag, 10. Mai 2010

Es wird der Adobe Flash Player benötigt und im Browser muss Javascript aktiviert sein.

Erstmals besuchten uns Studierende des Fachbereichs Soziale Arbeit der Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst (HAWK). Organisiert hatte dies Franziska Küttner, die bereits am 16. März dieses Jahres als Praktikantin im Job-center Hildesheim zusammen mit Teamleiter Klaus Ingelmann bei uns zu Besuch war. Nachdem sich die Studierenden die Werkhalle und das Außengelände angesehen hatten, konnten sie sich bei Kaffee und Tee noch ausführlich über unsere Arbeit informieren. Da an diesem Gespräch auch Diplom-Sozialpädagogin Sabine Jäger und Berufspraktikant Rouven Aschemann teilnahmen, erhielten die Studierenden aus erster Hand Einblicke in die Praxis der sozialen Arbeit bei Arbeit und Dritte Welt. Dabei wurde der Gedanke geäußert, unsere Praxis auch in der Hochschule vorzustellen.
Wir machten deutlich, wie wichtig der Kontakt zur Hochschule und den Studierenden für uns ist, bietet er doch die Möglichkeit der Reflektion, Kritik und Anregung.

DGB-Chor Hannover zu Gast

Dienstag, 04. Mai 2010

Es wird der Adobe Flash Player benötigt und im Browser muss Javascript aktiviert sein.

Zu den Zielen der Vereinsarbeit gehört die Verbindung mit Kunst und Kultur. Bereits vor zwei Jahren war es unserem Vereinsvorsitzenden Fred Schulz gelungen, den DGB-Chor Hannover für ein Konzert auf unserem Vereinsgelände zu gewinnen. Bei strahlendem Sonnenschein und milden Temperaturen fand am Freitag, dem 04. Juni 2010 nun eine Neuauflage statt. Mit diesmal 25 Mitgliedern reiste der Chor an. Mitten im gepflegten Gartengelände wurde eine Vielzahl von Liedern aus der ganzen Welt vorgetragen. Unsere Gäste, darunter der 1.Bürgermeister Henning Blum und Ogbe Kiflai, Mitarbeiter der Botschaft Eritreas, genossen den Liederabend. Werner Ritter, Kreistagsabgeordneter der CDU war zusammen mit Hans-Georg Meyer, ehemaliger 1. Bevollmächtigter der IG Metall, begeistert. In seiner Dankesrede zum Schluß erklärte Fred Schulz, wie wichtig die Verbindung mit der Kultur für uns sei: sie unterstütze nicht nur die Vereinsarbeit, sondern werbe auch für sie.

Besuch von der Kolpingfamilie Diekholzen

Montag, 03. Mai 2010

Es wird der Adobe Flash Player benötigt und im Browser muss Javascript aktiviert sein.


Das Kolpingwerk ist ein internationaler katholischer Sozialverband, der in über 50 Ländern auf der Erde vertreten ist. In der Mitte des 19. Jahrhunderts von dem Priester Adolph Koling als in der Arbeitswelt engagierter Gesellenverein gegründet, erweiterte sich das Kolpingwerk zu einem in der gesamten Gesellschaft engagierten Sozialverband. Im Bereich der gewerkschaftlichen Handwerkspolitik ist das Kolpingwerk seit Jahrzehnten ein verläßlicher und starker Partner. Seit seiner Gründung sieht Arbeit und Dritte Welt das Kolpingwerk der Diözese Hildesheim als tatkräftigen Unterstützer und konnte mehrfach Werkzeug- und Materialspenden für die Dritte Welt entgegennehmen. Am 5. Mai besuchte uns die Kolpingfamilie Diekholzen und informierte sich ausführlich über unsere Arbeit. Sie knüpften damit an den Besuch von Ana Clara de Moura Gomez aus Brasilien und Martin Knöchelmann vom Diözesanverband am 14.Mai 2009 bei uns an.