Container in Tansania angekommen

02. Dezember 2015

Für die Hildesheimer Robert-Bosch-Gesamtschule hatten wir das Verladen und den Transport eines 20`Containers mit Spenden für die Ausstattung einer Krankenstation nach Sanya Juu in Tansania organisiert. Der Container ist wohlbehalten angekommen.

Es wird der Adobe Flash Player benötigt und im Browser muss Javascript aktiviert sein.

Bustransporter auf dem Weg nach Nigeria

26. November 2015

Mit einem Transportkostenzuschuß durch Engagement Global konnte der Transport eines neuen Auslieferungswagen für D.A.R.E. im Norden Nigerias begonnen werden.
Wir haben den Bus für Lernen-Helfen-Leben hergerichtet, eine Kiste aufgearbeitetes Maurerwerkzeug beigepackt und beschriftet. Er soll in der Region Kaduna u.a. dazu dienen, Energiesparkocher auszuliefern.

Es wird der Adobe Flash Player benötigt und im Browser muss Javascript aktiviert sein.

Schweißgerät angekommen

25. November 2015

In Ansprache mit Frau Angelica Saavedra vom Göttinger Verein “Nachhaltig gegen Hunger” verschickten wir ein tragbares Elektroschweißgerät.
Empfänger war die Fondation Amigo in Abidjan, der Hauptstadt der Elfenbeinküste. Sie wird von Pere Vincent Miguel geleitet und bildet junge Menschen im Erwerb von grundlegenden Fertigkeiten im Handwerk aus.

Es wird der Adobe Flash Player benötigt und im Browser muss Javascript aktiviert sein.

Spenden für Gambia verladen

06. November 2015

Erneut haben wir einen Spendentransport für DBO in Banjul / The Gambia verschickt. Der 40`Container soll am 02. Dezember in Banjul ankommen. Er enthält Fahrräder, Zubehör für eine Fahrradreparaturwerkstatt, Schultische und -stühle und Lehrmaterial für die Ausbildung von Kfz-Mechanikern.

Es wird der Adobe Flash Player benötigt und im Browser muss Javascript aktiviert sein.

Bus bereit für den Transport

22. September 2015

Der Verein Lernen-Helfen-Leben beabsichtigt, diesen Bus zur Unterstützung des D.A.R.E.-Projektes nach Nigeria zu verschiffen.
Unsere Werkstätten haben den Bus mit einem neuen Schriftzug versehen.
Seit vergangener Woche ist das Fahrzeug TÜV-abgenommen. Nun wird die Verschickung organisiert.
Wahrscheinlich wird in Bremerhaven auf ein Ro-Ro-Schiff verladen.
Mit dem Bus sollen u.a. in D.A.R.E.-Werkstätten gefertigte Energiersparkocher ausgeliefert werden.

Es wird der Adobe Flash Player benötigt und im Browser muss Javascript aktiviert sein.

Schülerhilfe für Menschen in Tansania

18. September 2015

Seit vielen Jahren engagiert sich die Robert-Bosch-Gesamtschule für den Bau einer Krankenstation auf dem platten Land im Norden Tansanias.
Diese soll die medizinische Versorgung südwestlich des Kilimandscharo sichern helfen.
Mit Spendengeldern konnte der Bau einer solchen Station in Sanya Yuu verwirklicht und dem Orden der Holy Spirit Sisters übergeben werden.
In einer zweiten Phase wurde nun das technische Zubehör für die Station gesammelt und in der Schule bereitgestellt. Hierbei kamen große Mengen an hochwertiger Ausrüstung zusammen, so daß ein Transportcontainer geordert werden konnte.
In Kooperation mit der Schule organisierten wir einen 20`Container, das Auflisten, Verpacken und Verladen sowie den Transport.
Am 18.09.2015 konnte der Container unter großere Anteilnahme der Schüler auf die Reise gehen.
In Hamburg wird der Container auf die Seroya Lima verladen. Abfahrt ist am 23.09. nach Mombasa. Von dort geht es am dem Landweg nach Sanya Juu.
Dort wird mit der Ankunft Ende Oktober gerechnet.

Es wird der Adobe Flash Player benötigt und im Browser muss Javascript aktiviert sein.

Unterstützung für den Neustart

11. August 2015

Gordana und Danijel Halivic kamen als Flüchtlinge nach Deutschland. Anfang September wollen sie nun nach Bosnien und Herzegovina zurückkehren und ihr Leben neu aufbauen.
Dabei hilft ihnen die Rückkehrerberatung der AWO Hildesheim in Kooperation mit Arbeit und Dritte Welt. Von uns erhielt Danijel ein Sortiment von speziellen Werkzeugen und Handmaschinen, die aus Spendensammlungen stammten. Es ist grundsätzlich unser Ziel, Handwerker beim Aufbau einer Existenz zu unterstützen. Die AWO ist ein guter Partner hierbei.

Es wird der Adobe Flash Player benötigt und im Browser muss Javascript aktiviert sein.

Wirtschaftsjunioren zu Besuch

09. Juli 2015

Am 08.07.2015 besuchten uns erstmals Vertreter der Wirtschaftsjunioren Hildesheim.
Wir hatten die Gelegenheit, die verschiedenen Aspekte unsere Arbeit ausführlich darstellen zu können.
In offener, angenehmer Atmosphäre fand zugleich ein intensiver Gedankenaustausch statt.
Wir haben uns über diesen Besuch sehr gefreut und sind zuversichtlich, daß dieser Kontakt zum Wohl der Arbeitslosen und der Menschen in der Dritten Welt vertieft werden wird.

Es wird der Adobe Flash Player benötigt und im Browser muss Javascript aktiviert sein.

Spendentransport nach Eritrea wird vorbereitet

07. Juli 2015

Für Körperbehinderte ist Mobilität ein sehr wichtiges Gut. Wer sich nicht bewegen kann, ist ausgeschlossen.
In Deutschland werden Unmengen von funktionsfähigen oder noch reparaturfähigen Rollstühlen, Rollatoren oder Gehhilfen entsorgt und landen im Müll.
Dies trifft auch für Fahrräder zu.
In Eritrea fehlt es an diesen Hilfsmitteln. Die Kriegsversehrten müssen ein Leben in Isolation führen.
Seit vielen Jahren unterstützen wir den Verein Eritrean War Disabled and Veterans Association und ermöglichen seinen Mitgliedern so Teilhabe und ein menschenwürdiges Leben.
Über unsere Unterstützer haben wir seit Ende des vergangenen Jahres über 600 gebrauchte Fahrräder, mehr als 300 Rollstühle, Rollatoren und Gehhilfen sowie Tretnähmaschinen und Gartenwerkzeug gesammelt.
Wenn unser Antrag auf einen Transportkostenzuschuß bei Engagement Global, einer Organisation des BMZ, positiv beschieden wird, können wir demnächst drei 40`Container beladen und via Hamburg nach Massawa verschicken. Von dort werden die Hilfsgüter sodann auf dem Landweg nach Asmara gebracht.

Es wird der Adobe Flash Player benötigt und im Browser muss Javascript aktiviert sein.

Container für Tansania

06. Juli 2015

Seit 2011 sammeln die Schüler der Robert Bosch Gesamtschule Hildesheim Spenden für den Aufbau einer Krankenstation in Lekrimuni, einem Dorf in unmittelbarer Nähe des Kilimandscharo.
Mittlerweile ist die Krankenstation fertiggestellt und steht in begrenztem Umfang bereits der Bevölkerung zur Verfügung.
Der Container soll nun dazu dienen, eine große Menge von Sachspenden sicher nach Lekrimuni zu transportieren. Mit diesen Spenden kann das Angebot der Krankenstation qualitativ verbessert und ausgebaut werden.
Arbeit und Dritte Welt unterstützt das Projekt der Schule bei der Transportlogistik und dem Verpacken.

Es wird der Adobe Flash Player benötigt und im Browser muss Javascript aktiviert sein.