Archiv für den Monat November 2008

“Stolperstein e.V.” zu Gast

Freitag, 28. November 2008

Es wird der Adobe Flash Player benötigt und im Browser muss Javascript aktiviert sein.


Im Rahmen der wöchentlich stattfindenden Fortbildungen für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter war der Verein Stolperstein aus Hildesheim eingeladen, um seine Arbeit vorzustellen. Stolperstein ist ein Verein, der sich für Barrierefreiheit in öffentlichen Gebäuden oder in betrieben einsetzt. Ziel ist, daß sich jeder Mensch in der Gesellschaft gleichberechtigt selbständig bewegen können sollte. Sozialpädagogin Gudrun Deutsch hatte die Veranstaltung organisiert und konnte Beate Zellner und Ulf Sander begrüßen. Die Zuhörer erfuhren z.B., was es heißt, sich als Rollstuhlfahrer nicht frei bewegen zu können. Eine Probefahrt im Rollstuhl machte dies für die Mitarbeiter sehr deutlich. Bei dieser Gelegenheit wurden wir darauf aufmerksam gemacht, daß Haltegriffe auf unseren Behindertentoiletten fehlen.

Die Container für Eritrea werden gepackt.

Donnerstag, 27. November 2008

Traditionelles Braunkohl-Essen 2008

Mittwoch, 19. November 2008

Auch zum Buß- und Bettag 2008 waren wieder viele Freunde, Förderer und Unterstützer unserer Einladung zum traditionellen Braunkohlessen gefolgt. Die Stimmung war sehr gut – es schien auch allen geschmeckt zu haben. Der auf unserem Gelände eigens hierfür angebaute Braunkohl war schließlich auch in dreitätiger Prozedur von unseren Kollegen gekocht worden. Unsere Gäste ließen sich nicht davon abhalten, für die geplante Weihnachtsfeier einen finanziellen Grundstock zu spenden. Das hat uns sehr gefreut.

Die Spenden für Eritrea werden verpackt.

Dienstag, 18. November 2008

Bau einer Maniokmühle aus Metallabfällen

Mittwoch, 12. November 2008

Es wird der Adobe Flash Player benötigt und im Browser muss Javascript aktiviert sein.

Gegenwärtig arbeiten die Kollegen aus der Schlosserei am Bau einer Maniokmühle. Verwendet werden ausschließlich gebrauchte Teile bzw. Rest. Den größten Anteil am verwendeten Material hat nichtrostender VA-Stahl. Die Mühle soll mit einem einfachen Konstruktionsplan versehen im ländlichen Gebiet der Region um Abidjan in der Elfenbeinküste nachgebaut werden. Hier ist der Bedarf groß – dies berichtete uns Frau Dr. Angelika Saavedra vom Göttinger Verein „Contre le Faim“. Der Versand dieses Prototypen zusammen mit der dazu gehörenden Werkstatteinrichtung könnte Bestandteil eines weiteren Vorhabens sein, mit dem wir die Aktivitäten von „Contre le Faim“ unterstützen. Frau Dr. Saavedra ist z.Zt. in Abidjan und organisiert die Entladung des Containers, den wir im Auftrag von „Contre le Faim“ im August gepackt hatten.

Das neue Sozialbüro nimmt Gestalt an.

Freitag, 07. November 2008

In der Tischlerwerkstatt

Samstag, 01. November 2008