Archiv für den Monat Dezember 2013

Mobile Werkstatt für Eritrea

Mittwoch, 18. Dezember 2013

Auf Anregung von Martin Zimmermann, Vorsitzender des Eritrea Hilfswerk in Deutschland (EHD), konstruierte unsere Metallwerkstatt aus verschiedensten gebrauchten Teilen ein Spezialfahrrad, das als mobile Werkstatt für Scheren- und Messerschleifer benutzt werden kann. Ein Werkzeugset ermöglicht zudem die Ausführung weiterer handwerklicher Dienstleistungen. Insgesamt haben wir 10 dieser Fahrräder angefertigt und nun komplett an den Eritreischen Kriegsversehrten- und Behindertenverband ENWDVA ausgeliefert. An weiteren Spenden enthielt der 40` Container Tretnähmaschinen, Werkbänke und Werkzeug für dezentrale kleine Tischlerwerkstätten auf dem Land sowie Rollstühle und Rollatoren. Dankenswerterweise unterstützte die bundeseigene GIZ den Transport durch einen Zuschuß.

Es wird der Adobe Flash Player benötigt und im Browser muss Javascript aktiviert sein.

Solarlampe leuchtet in Swaziland

Montag, 16. Dezember 2013

Zu ihrem Besuch in Swaziland nahme Luise und Gerjet Harms aus Hildesheim eine in unserer Werkstatt im Technologiezentrum hergestellte Solarlampe mit. Menzi Kunene installierte das kleine Solarmodul auf dem Dach des Hauses seiner Familie. Nun ist die fehlende Stromversorgung kein Hindernis mehr für Licht. Ein nächster geplanter Schritt ist die Zusendung einer Bauanleitung und einige Bausätze. Da die Bauweise unserer Lampen sehr einfach ist, stellt ein Nachbau keine Probleme dar.
Diese Lampen ersetzen Einwegbatterien bzw. Kerosin oder Petroleum.

Es wird der Adobe Flash Player benötigt und im Browser muss Javascript aktiviert sein.

1x 20` Container nach Benoye in den Tschad versandt

Donnerstag, 12. Dezember 2013

Für den Verein Lernen-Helfen-Leben (L-H-L) hatten wir in der Vergangenheit bereits mehrere Container gepackt und versandt. Diesmal war es ein 20` Kaufcontainer, der von unserer Metallwerkstatt zuerst aufgearbeitet und mit einem neuen Schutzanstrich versehen wurde. Sodann verpackten wir Solarequipment sowie aufgearbeitete Werkzeuge. Dies erforderte viel Umsicht, denn eine große Menge von empfindlichen Solarmodulen mußte sorgfältig gegen verrutschen gesicheert werden. Empfänger ist die Association Jarabe, die in Benoye im Tschad eine mit Solarkraft angetriebene Pumpe sowie eine Photovoltaikanlage errichten wird. Mit der Pumpe werden die Schule „Collège des l’Amitié“ und etwa 500 Anwohner mit Wasser versorgt. Die Photovoltaikanlage wird eine Radiostation mit Strom versorgen. Dies wurde auch deshalb notwendig, weil der vor Ort installierte Generator keine kontinuierliche Stromleistung und zudem hohe Kosten erzeugte. Wir haben uns sehr gefreut, dieses von der niedersächsichen Bingo-Lotto-Stiftung geförderte Projekt von L-H-L unterstützen zu können.

Es wird der Adobe Flash Player benötigt und im Browser muss Javascript aktiviert sein.

2. Jahrestreffen des GSAD in Hildesheim

Samstag, 07. Dezember 2013

Auch das zweite Jahrestreffender German-Sudanes-Development-Accociation (GSAD) fand in Hildesheim in den Räumlichkeiten des Trillke-Gut statt. Unter anderem berichtete der Sudanesische Autor Abdelaziz Baraka Sakin über die schwierige Situation von Schriftstellern im Sudan.

Es wird der Adobe Flash Player benötigt und im Browser muss Javascript aktiviert sein.