Unterstützung für arbeitssuchende Jugendliche

Am 16.Mai 2011 besuchten uns Klaus Ingelmann, Leiter des Team U25 des Job-Center Hildesheim und Ulf Trombach von PACE. Zusammen mit Sabine Jäger, Sozialdienst besprachen wir Ingelmanns Vorschlag, im Stadtfeld das Job-Mobil von PACE einzusetzen. Hintergrund der idee ist die im Vergleich zu anderen Stadtteilen Hildesheim höchste Dichte von Kindern und Jugendlichen im Stadtfeld. Mit Bewerbungshilfen soll eventueller Benachteiligung dieser Jugendlichen bei der Lehrstellen- und Arbeitssuche entgegengewirkt werden. Diese Überlegung ist berechtigt, da der Anteil von Jugendlichen mit Migrationshintergrund in diesem Stadtteil sehr hoch und zu befürchten ist, daß sich dies bei der Arbeitssuche als hinderlich auswirkt. Zusätzlich würde die Initiative den jungen Leuten signalisieren, daß sie nicht allein dastehen.
Die Initiative könnte sehr gut in Zusammenarbeit mit dem im vergangenen Jahr gegründeten Verein “Gemeinwesenentwicklung Stadtfeld” durchgeführt werden, war sich Thomas Brien, Geschäftsführer von ADW sicher.
Dementsprechend ist zeitnah eine Auftaktveranstaltung im Viertel geplant.

Es wird der Adobe Flash Player benötigt und im Browser muss Javascript aktiviert sein.

Eine Antwort hinterlassen

Zum Kommentieren muss man angemeldet sein