Besuch aus Eritrea

Auf Einladung von Botschafter Petros Tseggai kam der Vorsitzende des eritreischen Gewerkschaftsbundes, Tekeste Baire nach Hildesheim. Botschafter Tseggai`s Plan, auch der Gewerkschaftsvorsitzende solle am Beispiel Hildesheim Grundlagen und Rahmenbedingungen der beruflichen Erstausbildung im Handwerk näher kennenlernen, wurde von Handwerkskammerpräsident Jürgen Herbst und Kammergeschäftsführer Jürgen Garms unterstützt. Botschaftssekretär Johannes Yassu half bei der Übersetzung. Am Beispiel der Werkstätten für Holz, Metall und Elektrotechnik konnte sich Tekeste Baire einen Überblick verschaffen.
Hintergrund des bereits zweiten Besuches des Botschafters in Hildesheim ist das Vorhaben, im eritreischen Massawa ein Berufsbildungszentrum zu errichten. Wie Botschafter Tseggai mitteilte, ist ein großer Teil des Gebäudes bereits fertiggestellt. Handwerkskammer und Arbeit und Dritte Welt wollen bei der Einrichtung helfen.
Beim anschließenden Besuch und Besichtigung der Werkhalle von Arbeit und Dritte Welt wurden die Gäste von vielen Mitarbeitern sowie Andreas Gehrke, Sekretär der DGB-Region Niedersachsen-Mitte begrüßt. Vereinsvorsitzender Fred Schulz und Vorstandsmitglied Ute Wittenberg, bekräftigten die Bereitschaft, bei der Einrichtung der geplanten Werkstätten zu helfen und unterstrichen die Bedeutung dieses Besuches für das Motto des Vereins: Arbeitslose leisten Entwicklungshilfe. Der erneute Besuch habe nun dazu beigetragen, die Hilfe zu konkretisieren.

Es wird der Adobe Flash Player benötigt und im Browser muss Javascript aktiviert sein.

Eine Antwort hinterlassen

Zum Kommentieren muss man angemeldet sein