Vizepräsidenten der Niedersächsischen Handwerkskammern zu Besuch

Im Rahmen einer Klausurtagung waren die Vizepräsidenten der Arbeitnehmerseite der Niedersächsischen Handwerkskammern am 26.06.2011 bei Arbeit und Dritte Welt zu Gast. Dieser Besuch war ein weiterer Bestandteil eines bereits über viele Jahre andauernden Informationsaustausches über Arbeitsmarktpolitik sowie die Beschäftigung, Qualifizierung und Ausbildung benachteiligter Menschen.
Klaus Algermissen (Tischlermeister), Thomas Brien (Geschäftsführer) beide von Arbeit und Dritte Welt, VP Roman Hannover (HWK- Braunschweig-Lüneburg-Stade), VP Hans Otto Rohde (HWK-Oldenburg), VP Jens Dudziak (HWK-Braunschweig-Lüneburg-Stade), VP Jörg Klein (HWK- für Ostfriesland), VP Stephan Hövelmann (HWK- Osnabrück- Emsland), VP Rolf Heise (HWK Hildesheim- Südniedersachsen) und Fred Uwe Schulz (Vorsitzender Arbeit und Dritte Welt) erörterten intensiv die Perspektiven und Konsequenzen der geplanten “Instrumentenreform” seitens des Bundes und Praxismöglichkeiten für lernschwache Jugendliche.
siehe auch: www.vizepraesidenten.de/

Es wird der Adobe Flash Player benötigt und im Browser muss Javascript aktiviert sein.

Eine Antwort hinterlassen

Zum Kommentieren muss man angemeldet sein