40` Container nach Ghana verladen

Um 12.15 Uhr fuhr der Truck mit einem 40`Container zu uns auf den Hof: das mit langer Hand vorbereitete Verladen einer Unzahl verschiedener Spendengüter für die Rural Youth Association in Wenchi / Ghana konnte beginnen. Aus ganz Niedersachsen kamen die Spenden, die der Ghana e.V. in der Niedersächsischen Landjugend organisiert hatte. Arbeit und Dritte Welt übernahm die sachgerechte Verpackung und das Verladen und steuerte eine große Anzahl von Tischler- und Schlosserwerkzeug, Bohrmaschinen, Stichsägen und Handkreissägen hinzu. Außerdem eine Bandsäge, eine fahrbare Absauganlage, eine Industrieschweißmaschine, eine Tischkreissäge und eine Hobelmaschine sowie einige Tretnähmaschinen, Rollstühle und Rollatoren. Schließlich über 70 Harken, Hacken, Schaufeln, Grepen und Sensen. Bemerkenswert in diesem Zusammenhang ist, daß der größte Teil dieser Geräte von unseren Gewerkschaftskollegen in Sehnde gesammelt und in unseren Werkstätten aufgearbeitet worden war.
Eigens aus dem Kehdinger Land reisten Thorben Sumfleth und Sören Dress an – im Schlepptau einen frisch TÜV-abgenommenen PKW für die Rural Youth Assiciation.
Um 15.15 Uhr war der Container mit den vom Hildesheimer Zoll zuvor kontrollierten und abgenommenen Spenden beladen, wurde versiegelt und trat seine Weiterreise nach Hamburg in den Freihafen an.
Wir haben uns sehr gefreut, wieder einmal mit dem Ghana e.V. ein solches Projekt durchführen zu können.

Es wird der Adobe Flash Player benötigt und im Browser muss Javascript aktiviert sein.

Eine Antwort hinterlassen

Zum Kommentieren muss man angemeldet sein