Rentnergruppe der ehemaligen IG Medien zu Gast

Es wird der Adobe Flash Player benötigt und im Browser muss Javascript aktiviert sein.

Seit Gründung unseres Vereins werden wir durch die IG Medien, der ehemaligen Druckergewerkschaft, unterstützt. Nachdem die IG Medien in die neugegründete Gewerkschaft ver.di in der Fachgruppe 8 aufging, führen die Rentner des ehemaligen Ortsvereins Hildesheim diese Tradition fort. Wie auch im vergangenen Jahr besuchen uns die Kolleginnen und Kollegen mit ihrem Vorsitzenden Seppel Meier – mittlerweile über 90 Jahre alt.
Nachdem alle Neuerungen besichtigt waren, saß man bei Kaffee und Kuchen beinander. Diesmal war die Situation der bislang sogenannten unversorgten Jugendlichen mit Lehrstellen Diskussionsthema. Diese bundesweit etwa 300000 Jugendliche zählende Gruppe scheint aussortiert – sie erhalten keine Lehrstellenangebote. Der Teufelskreis ist vorprogrammiert: je älter sie werden, desto aussichtsloser wird ihre Situation und desto aussichtloser ihre Chancen auf Ausbildung. Politik und Wirtschaft sind dringend gefordert, diesen gesellschaftspolitischen Irrsinn abzustellen. Wir sind als alternde Gesellschaft wohl nicht in der Lage, auf diese jungen Menschen zu verzichten.

Eine Antwort hinterlassen

Zum Kommentieren muss man angemeldet sein