Fahrräder für Eritrea verladen

Unter Federführung des eritreischen Vereins für Körperbehinderte in Stuttgart e.V. waren wir Partner in einem für uns und auch allen anderen Beteiligten völlig neuen Projekt: zeitgleich wurde in Freiburg, Stuttgart und in Hildesheim je ein 40`Container mit Hilfsgütern für den eritreischen Verband der Kriegsversehrten und Körperbehinderten (EWDNA) nach Massawa verladen. Unsere Aufgabe bestand in der Verschickung von 290 Fahrrädern, Ersatzteilen, Fachbüchern und Bürobedarf. Mit Unterstützung der Jugendwerkstatt Labora kam eine große Menge an Fahhrädern zusammen. Die Bücher wurden von Cahsai Tewelde und Habte Ghebrai direkt aus Mannheim zu uns gebracht.
In 2 Stunden war der Container beladen und konnte seine Weiterfahrt in den Hamburger Freihafen antreten.
Vom hafen Massawa in Eritrea werden die insgesamt 3 Container sodann nach Asmara transportiert. EWDNA betreibt dort Werkstätten – dann haben die dort Arbeitenden eine Menge zu tun.

Es wird der Adobe Flash Player benötigt und im Browser muss Javascript aktiviert sein.

Eine Antwort hinterlassen

Zum Kommentieren muss man angemeldet sein